Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 9. Juli 2012, 21:22 Uhr

Hochstrasser für Behrami

Xavier Hochstrasser ersetzt Behrami im Schweizer Olympia-Team. Zoom

Xavier Hochstrasser ersetzt Behrami im Schweizer Olympia-Team. (Bild: Keystone / Della Bella)

24 Stunden nach dem definitiven Nein von Granit Xhaka muss Olympia-Trainer Pierluigi Tami eine weitere Absage hinnehmen: Valon Behrami wird von der AC Fiorentina nicht freigestellt. Ersetzt wird Behrami in der SFV-Auswahl für London durch Xavier Hochstrasser.


((si))

Mit der Nominierung Xavier Hochstrassers, des 24-jährigen Mittelfeldspielers vom FC Luzern, ist 18-köpfige Schweizer Kader für die Olympischen Spiele wieder komplett. «Xavier Hochstrasser hat die Nomination auch mehr als verdient, er trug vor einem Jahr an der U-21-EM viel zur Final- und Olympia-Qualifikation bei», so Coach Tami.

An den Olympischen Spielen treffen die Schweizer, deren Vorbereitung am Dienstag in Saillon im Wallis beginnt, in der Gruppe B auf Gabun (am 26. Juli in Newcastle), Südkorea (29. Juli in Coventry) und Mexiko (1. August in Cardiff). Das einzige Testspiel vor der Abreise nach Grossbritannien absolviert die SFV-Auswahl am 17. Juli in Solothurn gegen Senegal.

Ersetzt Notiz dsi041 «Olympische Spiele - Das definitive Schweizer Kader für das olympische Fussballturnier»: Wiederholung aus technischen Gründen OS12/Fussball: Olympia-Kader Das definitive Schweizer Kader für das olympische Fussballturnier

Das Schweizer Aufgebot für London

Tor: Diego Benaglio (Wolfsburg). Benjamin Siegrist (Aston Villa). - Verteidigung: François Affolter (Werder Bremen). Fabio Daprela (Brescia). Timm Klose (1. FC Nürnberg). Michel Morganella (Novara). Ricardo Rodriguez (Wolfsburg). Fabian Schär (Wil). - Mittelfeld und Sturm: Amir Abrashi (Grasshoppers). Oliver Buff (FC Zürich). Josip Drmic (FC Zürich). Innocent Emeghara (Lorient). Fabian Frei (Basel). Xavier Hochstrasser (Luzern). Pajtim Kasami (Fulham). Admir Mehmedi (Dynamo Kiew). Alain Wiss (Luzern). Steven Zuber (Grasshoppers). - Trainer: Pierluigi Tami. - Vier Spieler stehen in der Schweiz auf Pikett: Torhüter Roman Bürki (GC), Verteidiger Silvan Widmer (Aarau), Mittelfeldspieler Vullnet Basha (Sitten) und Stürmer Haris Seferovic (Fiorentina).



Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

facebook.com / tagblatt

 ...