Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 2. August 2012, 19:02 Uhr

Hundstage des Sommers – Mehr Spin ab 24.8.

Zoom

Thomas J. Spang

Bo

Die Hundstage des Sommers haben in Washington dieses Jahr sprichwörtlich eine doppelte Bedeutung. Damit gemeint ist nicht nur das schwül-heiße Sommerwetter, das jeden aus der auf Sümpfen erbauten Stadt fliehen lässt, der kann. Diesmal geht es auch um zwei richtige Hunde.

Bo “Obama” und Seamus “Romney”.

Während der portugiesische Wasserhund des Präsident quicklebendig ist, weilt der Irish Setter des Republikaners schon im Hundehimmel. Doch das Andenken an “Seamus” und was Romney ihm angetan lebt. Der Spinmeister berichtete darüber.

Zur Erinnerung hier noch einmal kurz die Geschichte, die Mitts Sohn Tagg der Presse einmal zum Besten gab. Auf einem zwölf Stunden langen Trip nach Lake Huron in Kanada musste Seamus in einem Dachkäfig Platz nehmen. Nach ein paar Stunden im kalten Fahrtwind rächte sich der “Irish Setter?. Die Junges alarmierten ?Dad?, das Hundekot die Scheiben runterlief. Romney hielt bei der nächsten Tankstelle an, spritze Hund und Käfig ab, setzte ihn zurück aufs Dach und fuhr weiter.

Seitdem ist die Behandlung “Seamus” zum großen Symbol für die angebliche Kälte  des unnahbaren Kandidaten geworden. Satiriker und Mitternachtstalker können nicht genug von der Geschichte bekommen. Auf Webseiten fallen Tierschützer und Obama-Freunde gleichermaßen über den Präsidentschaftskandidaten her.

 

Gewiss ein banales Thema in einem Wahljahr, in dem es um viel geht. Aber eines, das nicht verschwindet und nun die nachrichtenarmen Hundstage in Washington wieder füllen könnte. Genüsslich hat das Weiße Haus schon vor einiger Zeit ein Bild in Umlauf gebracht, das zeigt, wie Bo in der Limousine des Präsidenten Platz nehmen durfte.

 

 

Und was ist sonst noch los? Nicht viel. Romney ist von seiner Pleiten, Pech und Pannen Tour durch England, Israel und Polen zurück. Neue Umfragen zeigen, das Obama seine Führung in den wichtigen Swing-States von Ohio, Florida und Pennsylvania ausbauen kann. Und die Presse schreibt die “x”-te Vizepräsidentschafts-Spekulations-Geschichte des Sommers.

Gute Gelegenheit für den “Spinmeister”, es den Washingtonians gleichzutun, und den Brutkasten am Potomac zu verlassen.

Wenn die Hundstage vorüber sind, stehen die Parteitage vor der Tür. Dann beginnt die “heiße Phase” im Wahlkampf.

Den Auftakt machen die Republikaner  vom 27. bis 30.8  in Tampa. Anschließend halten die Demokraten vom 3. bis 6.9. in Charlotte ihre Convention. Der Spinmeister wird von vor Ort berichten, bloggen und kommentieren.

Dann gibt es an dieser Stelle wieder “Spin” zum schwindelig werden.





Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine

Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

facebook.com / tagblatt

 ...