Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 6. August 2012, 13:25 Uhr

Migrationswelle laut Minister eine «Invasion»

Griechische Polizisten bewachen eine Gruppe von Migranten, die in Athen aufgegriffen wurden. Zoom

Griechische Polizisten bewachen eine Gruppe von Migranten, die in Athen aufgegriffen wurden. (Bild: Keystone / AP)

Der griechische Minister für Bürgerschutz, Nikolaos Dendias, hat die unkontrollierte Zuwanderung nach Griechenland mit einer Invasion verglichen. «Das Land geht unter. Wir sind mit einer Invasion konfrontiert», erklärte der Minister.


(sda/dpa)

Die Sicherheitskräfte würden konsequent ihre seit zwei Tagen begonnene landesweite Aktion gegen die illegale Migration fortsetzen, sagte der Minister im griechischen Fernshen. Griechenland geht seit Samstagmorgen mit massivem Polizeiaufgebot gegen illegale Einwanderer vor.

Rund 1500 Polizisten schwärmten am Wochenende allein in der Hauptstadt Athen aus, um vermeintliche Nicht-EU-Ausländer ohne Aufenthaltserlaubnis zu kontrollieren, wie die Polizei mitteilte. Bis zum Montagmorgen seien mehr als 1100 Menschen ohne Aufenthaltserlaubnis in ein Auffanglager bei Athen gebracht worden.

Nach Medienberichten gab es weitere Einsätze an der türkischen Grenze im Nordosten des Landes. Die Massnahme werde fortgesetzt und sei nicht vorübergehend, sagte Dendias im Rundfunk.

Das Land an der südöstlichen Aussengrenze der EU ist seit längerem Anlaufpunkt für Migranten vor allem aus Asien und Afrika. In den vergangenen zehn Jahren haben mehr als eine Million Menschen dort Zuflucht gesucht. Allein 2010 waren es nach griechischen Angaben 128'000.



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
1 Beitrag
goetschel (06. August 2012, 17:33)
Griechenland macht's uns vor

Obwohl dieses Land bei weitem kein Musterschüler ist, können wir daraus lernen, wie man aktiv und auch effizient gegen die illegale Einwanderung - sprich falsche Asylanten - vorgehen kann.
Anstelle wie bei uns den wirkungslosen Rechtsweg zu beschreiten, handeln die Griechen und verhaften solche Leute und schaffen diese kurzerhand wieder aus!

Beitrag kommentieren

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

 ...

Service Bäderbericht

Badewetter

facebook.com / tagblatt

 ...