Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 7. Juli 2012, 18:36 Uhr

Militärjunta nimmt Studentenführer vorübergehend fest

Zwei Studentenführer zeugen das Bild einer der Verhafteten; in der Mitte der Vater der jungen Frau. Zoom

Zwei Studentenführer zeugen das Bild einer der Verhafteten; in der Mitte der Vater der jungen Frau. (Bild: Keystone /EPA)

Nach Protesten gegen die Festnahme von gut 20 Studentenführern haben die Behörden in Burma alle Aktivisten wieder freigelassen.


(sda/dapd/afp) In Burma sind am Freitag mehrere Studentenführer festgenommen worden, einen Tag vor einer geplanten Kundgebung zur Erinnerung an die Niederschlagung eines Studentenprotests gegen die Militärherrschaft im Jahr 1962. Es war die grösste Verhaftungswelle in Burma seit der Auflösung der Militärjunta im März 2011.

Mehr als 300 Demonstranten forderten daraufhin am Samstag die Freilassung der festgenommenen gut 20 Studenten. «Wir werfen der Regierung vor, einen Schritt rückwärts zu machen», sagte der Vorsitzende der Studentenunion Burma, Kyaw Ko Ko, in der ehemaligen Hauptstadt Rangun.

Nach dem Ende der jahrzehntelangen Herrschaft der Militärjunta wird das südostasiatische Land inzwischen von einer formal zivilen Regierung unter Ex-General Thein Sein geführt, die erste Schritte zu einer Öffnung des Landes eingeleitet hat. Unter anderem ermöglichte der neue Präsident Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi eine Rückkehr in die Politik.

Am 7. Juli 1962 hatten Studenten in Rangun gegen das Militärregime von General Ne Win protestiert, der vier Monate zuvor die Macht übernommen hatte. Dutzende Studenten waren bei der Niederschlagung des Protests ums Leben gekommen.



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
1 Beitrag
adolfk31 (08. Juli 2012, 05:19)
Die Rache ...

Dass lediglich junge Leute zum Studium zugelassen werden, die darnach keine Anstellung in der fehlenden Industrie finden koennen und daher zum Voraus in die von unserer Entwicklungshilfe gefoerderte Korruption abgleiten muessen ... Als Vergleich : Wir liefern Trink Wasser, aber die Lieferung von Trinkglaeser ersparen wir uns....

Beitrag kommentieren

Morgen in der
Prachtvolle Gärten
Blumenparadies Der Bund hat eine Liste historischer Gärten und Grünanlagen veröffentlicht. Darauf stehen auch welche aus der Ostschweiz. Auf Spurensuche mit einem Experten.
Das Geheimnis um das Restaurant
Chäserrugg Statt mit dem neuen Gipfelrestaurant zu werben, schweigen Bauherrin und Investoren.
Von der Buchhalterin zum Clown
Umstieg Mit 55 denken viele an die Pensionierung. Wir stellen eine Frau vor, die ihr Leben radikal verändert hat.
Ganz unten steigen die Kosten
Sozialhilfe Die Fürsorge belastet die Kassen der Ostschweizer Gemeinden seit 2008 immer stärker.

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

 ...

Service Bäderbericht

Badewetter

facebook.com / tagblatt

 ...