Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 18. Juli 2012, 10:43 Uhr

500 Pfund für Toastscheibe

Die royale Toastscheibe. Zoom

Die royale Toastscheibe. (Bild: Daily Mail)

Exakt 31 Jahre hat eine Frau aus Grossbritannien ein Stückchen Toast aufbewahrt, von dem sie überzeugt ist, dass es entweder auf dem Teller von Prinzessin Diana oder Prinze Charles nach deren Hochzeitsnacht gelegen hatte.


Exakt 31 Jahre hat eine Frau aus Grossbritannien ein Stückchen Toast aufbewahrt, von dem sie überzeugt ist, dass es entweder auf dem Teller von Prinzessin Diana oder Prinze Charles nach deren Hochzeitsnacht gelegen hatte.

In die Schürze gepackt

Bei der Dame soll es sich nach Angaben der britischen Zeitung «Daily Mail» um Rosemary Smith handeln. Deren Tochter war zum Zeitpunkt der royalen Hochzeit Bedienstete im Buckingham Palast gewesen.

Anstatt die knusprige Brotscheibe nach dem Ende des Frühstücks des Prinzenpaars zu entsorgen, packte die Palastangestellte das erkaltete Gebäck in ihre Schürze und bewahrte es sicher bei sich zu Hause auf – in der Hoffnung, die Scheibe irgendwann einmal zu Geld zu machen.

Gut gealtert

In der Tat ist die Toastscheibe sehr gut gealtert. Sowohl die Farbe wie auch die oberflächliche Konsistent haben über die 31 Jahre praktisch keinen Schaden genommen. Das dürfte wohl im Wesentlichen daran liegen, dass noch keine Butter aufgetragen worden war.

Am Donnerstag soll die randlose Toastscheibe an einer Auktion im englischen Etwall unter den Hammer kommen. Da es sich bei dem Auktionsobjekt um ein royales Stück handelt, könnte ein Erlös von 500 Pfund durchaus im Bereich des Möglichen liegen, schätzt das Blatt.



Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

facebook.com / tagblatt

 ...