Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 6. August 2012, 07:57 Uhr

«Curiosity» ist gelandet


07:59: Der amerikanische Präsident Barack Obama gratuliert dem Nasa-Team via Twitter zur erfolgreichen Landung des Mars-Rovers.

07:50: Die ersten Bilder von «Curiosity» werden auf der Webseite der Nasa publiziert. Es handelt sich um tiefaufgelöste Bilder der am Gefährt angebrachten Megapixel-Kamera, auf denen der Schatten von «Curiosity» zu erkennen ist. Sobald alle Systeme kontrolliert sind und der Mast ausgefahren ist, wird der Rover die Landungsstelle mit höher aufgelösten Aufnahmen abbilden können.

07:46: «Wir sind wieder auf dem Mars», Charlie Bolden, Administrator der Nasa, gratuliert zum geglückten Manöver.

07:32: Die Landung ist bestätigt. Im Kontrollraum des JPL bricht Jubel aus.

07:31: Der «Sky Crane» wird aktiviert.

07:29: Der Fallschirm ist entfaltet. 4 Minuten bis zur Landung.

07:25 Die «Sieben Minuten Terror» beginnen. Das Kontrollzentrum verzeichnet eine Verbindung zu «Curiosity».

07:10 Am Jet Propulsion Laboratory in Pasadena, Kalifornien, essen Wissenschafter gerade haufenweise Erdnüsse: Das soll für die Landung des Mars-Rovers «Curiosity» Glück bringen. Glück - und eine makellose Vorarbeit - sind gerade das einzige, worauf die Forscher zählen können. Landen muss «Curiosity» nämlich alleine.

06: 30 «Ich bin im Orbit von Deimos und vollkommen alleine. Wünscht mir Glück!» Der fiktive Tweet des Mars-Rovers, nach seinem Eintritt in die Umlaufbahn des Mars-Mondes, spricht Bände. Denn die Landung von «Curiosity» ist nun vollkommen automatisiert - im Kontrollzentrum in Pasadena kann das Team des Jet Propulsion Laboratory (JPL) der Nasa nur noch zuschauen und auf Signale warten.

Via Live-Stream kann man das JPL-Team beim Bibbern um «Curiosity» beobachten.

Die Landung von «Curiosity» ist in vieler Hinsicht ein aussergewöhnliches Ereignis. Es ist das grösste und komplexeste Vehikel, das je auf einem anderen Planeten placiert wurde. Der Landevorgang ist aufgrund seines hohen Gewichts und der dünnen Atmosphäre des Mars ein kompliziertes Vorgehen. Deshalb sprechen die Forscher auch von den «sieben Minuten des Terrors» vom Eintritt in die Atmosphäre zur Landung im Mars-Krater Gale.

Zoom


(Bild: NZZ-Infografik)

Die verschiedenen Mars-Rover im Grössenvergleich. Curiosity (r.) hat die Ausmasse eines Personenwagens: Er ist 4,5 Meter lang und mit der Kamera-Antenne rund 3 Meter hoch. Zoom

Die verschiedenen Mars-Rover im Grössenvergleich. Curiosity (r.) hat die Ausmasse eines Personenwagens: Er ist 4,5 Meter lang und mit der Kamera-Antenne rund 3 Meter hoch.
(Bild: Nasa)



Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

 ...

Service Bäderbericht

Badewetter

facebook.com / tagblatt

 ...