Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 6. August 2012, 09:51 Uhr

Starke Gewitter und heftige Böen in der Westschweiz

Zoom

Vor allem in der Westschweiz sind heftige Gewitter niedergegangen. (Bild: Keystone/Archiv)

Lokal starke Gewitter und teilweise orkanartige Böen sind in der Nacht auf Montag über die Westschweiz gezogen. In Le Chenit VD im Vallée de Joux wurden Windspitzen von 120 Stundenkilometern gemessen. Über Schäden wurde bisher nichts bekannt.


In Les Diablerets VD blies der Wind mit 118 km/h, in La Brévine NE mit 108 km/h und auf dem Chasseral im Kanton Bern mit 91 km/h, wie der Wetterdienst MeteoNews am Montag mitteilte. Auch in den Städten wurden starke Winde registriert: 78 km/h in La Chaux-de-Fonds NE, 72 km/h in Nyon VD und 69 km/h in Freiburg und Neuenburg.

Das Wallis, das Tessin sowie die Deutschschweiz blieben grösstenteils verschont. Für Montagnachmittag wird in den Alpen, in der Zentralschweiz sowie im Tessin allerdings mit einer starken Gewitteraktivität gerechnet. In der Westschweiz hingegen dürfte sich das Wetter wieder beruhigen. (sda)

Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

facebook.com / tagblatt

 ...