Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 24. Juli 2012, 01:34 Uhr

Sommertheater im Theatergarten

Zoom

Krimi-Matinee: Am Sonntag, 12. August, löst Philip Maloney im idyllischen Diogenes-Theatergarten zwei Kriminalfälle. Es lesen die Hörspiel-Originalstimmen von Radio DRS 3, Michael Schacht und Jodoc Seidel. (Bild: Archivbild: pd)

ALTSTÄTTEN. Das «Diogenes» startet am 11. August in die neue Saison. Bei schönem Wetter finden die Aufführungen den August hindurch im Freien statt. Zum Auftakt gibt's «philosokomisches» Theater und zwei Kriminalfälle für Philip Maloney.


Der «Diogenes»-Vorstand freut sich auf die neue Saison. Vieles ist neu, zum Beispiel die Homepage, der Online-Verkauf von Tickets, die neue Vorverkaufsstelle, das neue Logo. Vieles ist bewährt wie das abwechslungsreiche und hochwertige Programm und die Beteiligung an den Rheintaler Kulturtagen im Oktober. Am 11. August beginnt die Saison mit der Öffnung der Gartenpforte – sofern das Wetter mitspielt.

Spannung und Wortakrobatik

Den Anfang wird am Samstag, 11. August, um 20 Uhr Peter Spielbauer mit seinem Programm «Schla-schla», einem «philosokomischen» Theatersolo, machen. Am Sonntag, 12. August, um 11 Uhr, der besten Philip-Maloney-Zeit, werden Michael Schacht und Jodoc Seidel, die Originalstimmen von Philip Maloney auf DRS 3, zwei Hörspielkrimis lesen. Bereits in der letzten Saison begeisterten Schertenlaib & Jegerlehner, die zwei Berner Wortakrobaten und Multiinstrumentalisten, das Altstätter Publikum mit ihren sporadischen Temperamentsausbrüchen. Sie werden am Freitag, 17. August, um 20 Uhr zu sehen sein.

Musik der anderen Art gibt es am 18. August um 20 Uhr zu hören: Todd Alsup, ein junger New Yorker Musiker, spielt mit seiner Band Rhythm 'n' Blues.

Die zweite Hälfte des Sommertheaters im Garten bleibt musikalisch. Die Jazz Point Dixielandband, ein eingespieltes und bekanntes Zürcher Sextett, pflegt den Jazz vom kernigen New Orleans- bis hin zum swingenden Chicago-Stil am Sonntag, 19. August, um 11 Uhr. In der Schweizer Liedermacher-Szene sind beide bekannt: Christian Weiss von Heinz de Specht und Reto Zeller. Nun haben sie sich für ein gemeinsames Programm zusammengetan. «Glatt» heisst es und ist am Dienstag, 21. August, um 20 Uhr im Diogenes Theater zu sehen und zu hören.

Weniger glatt, vielmehr «Bornet to be wild», geht es am Freitag, 24. August, um 20 Uhr bei Margrit Bornet zu. Den Abschluss des Sommertheaters machen Antonio Malinconico e Amici mit ihrem Programm «Tempesta». Das kongeniale Trio widmet sich musikalisch dem Thema «Sturm».

Neu Tickets auch online buchbar

Der Vorstand des Diogenes-Theaters hofft auf gutes Wetter, sonst wird man natürlich ins Theater ausweichen. Aber auch nach der Gartenbühne im August bleibt das Programm abwechslungsreich. Es ist bereits vollständig auf der Homepage einsehbar. Dort können neu auch Eintrittskarten online bezogen und die Plätze selbst ausgesucht werden.

Wer lieber den persönlichen Kontakt mag, kann seine Karten weiterhin im Vorverkauf kaufen. Neue Vorverkaufsstelle ist die Boutique Da Valentino an der Marktgasse 26 in Altstätten, Telefon 071 755 33 66. (pd)



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

 ...

Service Bäderbericht

Badewetter

facebook.com / tagblatt

 ...