Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 11. September 2012, 10:17 Uhr

Mädchen schnuppern Fussballluft

Zoom

Mädchen auf dem Fussballplatz: Ab Mittwoch auch in Münchwilen. (Bild: Archivbild: Rudolf Steiner)

Der Fussballclub Münchwilen führt am nächsten Mittwoch, 29. August, um 17 Uhr auf den Sportanlagen Waldegg ein spezielles Schnuppertraining für Mädchen durch.


MÜNCHWILEN. Mädchen und Fussball: das geht auch in Münchwilen. Schon heute hat es einige Mädchen, die in der Fussballschule und bei den Juniorenteams mittun. Nun möchte der Fussballclub Münchwilen die Mädchen gezielt mit einem auf sie zugeschnittenen Training in einer reinen Mädchenmannschaft fördern. Der FCM vergrössert deshalb seine Juniorenabteilung.

Fussball-Mädchen gesucht

FCM-Präsident Adolfo Liguori freut sich, dass die Voraussetzungen im Verein vorhanden sind. «Wir sind bereit. Nun liegt es an den Mädchen, den Schritt zu wagen», sagt Liguori. So findet am nächsten Mittwoch ein unverbindliches Schnuppertraining für Mädchen im Schulalter statt. Anmelden kann man sich bei Nadja Stricker unter der Telefonnummer 071 923 16 13 oder per E-Mail an nadja@tol.ch.

Nachwuchs fördern

Auf diese Saison hin hat der FC Münchwilen seine Juniorenabteilung massiv vergrössert. Mädchen und Buben ab fünf Jahren können in der Fussballschule das fussballerische Abc erlernen. In den verschiedenen Juniorenabteilungen findet jeder seine altersgerechte Stufe.

Zudem hat der FCM die A-Junioren-Mannschaft wieder aktiviert und je drei Mannschaften spielen im D- und F-Junioren-Alter. Der Fussballverein bietet daneben zusätzliche Förder- und Goalietrainings an. Um mit dieser Entwicklung mitzuhalten, wurde der bestehende Trainerstab von 14 auf 24 Trainer aufgestockt.

Trainer bilden sich weiter

Auf die Qualität wird beim FCM ebenfalls grossen Wert gelegt. So werden im nächsten halben Jahr zehn neue Trainer eine Grundausbildung besuchen und weitere neun eine zusätzliche Weiterbildung in Angriff nehmen. Der FC Münchwilen investiert damit in die Zukunft des Vereins. (pd)



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine
Morgen in der
Hommage an Saurer
Industriebrache Das Areal WerkZwei in Arbon erinnert schmerzlich an den Niedergang von Saurer. Auf der riesigen Industriebrache soll nun eine neue Stadt entstehen.
Zuberbühler zur Goalie-Frage
Fussball Marcel Herzog und Daniel Lopar wechseln sich im Tor des FC St.Gallen ab – die Rochade gibt zu reden.
370 Marktstände in Luino
Markttag Zu Ferien im Tessin gehört seit jeher auch der Ausflug auf einen Markt ennet der Grenze.
Letzter EM-Test in Frauenfeld
Leichtathletik An den Schweizer Meisterschaften in Frauenfeld wird die EM simuliert – nicht nur bei den Athleten.

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

 ...

Service Bäderbericht

Badewetter

facebook.com / tagblatt

 ...