Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 5. Mai 2012, 08:52 Uhr

Migros reisst ab und baut neu

Migros Amriswil Zoom

Diskutieren über das Modell: Gewerbevereinspräsident Markus Schütz, Amriville-Besitzer Hermann Hess und FDP-Präsident Renato Menegola. (Bild: Bilder: Reto Martin)

AMRISWIL. 45 bis 50 Millionen Franken will die Migros Ostschweiz in ein neues Gebäude im Zentrum von Amriswil investieren. Ausserdem ist eine zweite Migros in Oberaach geplant. Die Stadt ist erfreut über den Entscheid.

RITA KOHN

Die Migros setzt auf den Standort Amriswil. In den nächsten Jahren will sie im Zentrum rund 45 bis 50 Millionen Franken investieren und einen neuen Gebäudekomplex mit zweistöckiger Tiefgarage realisieren. Dazu muss das bestehende Migros-Gebäude weichen.

«Die grösste Frage für die Amriswiler Kundschaft dürfte dabei sein, was während der Bauzeit geschieht», sagt Martin Hitz, Leiter der Abteilung Liegenschaften bei der Migros an der Presseinformation vom Freitag. «Es ist klar, dass wir nicht zwei Jahre lang ohne Migros in Amriswil sein wollen.» Deshalb sei die Frage eines Provisoriums im Raum gestanden. «Nach eingehender Prüfung haben wir uns entschieden, in Oberaach eine zweite Migros zu bauen, die auch nach der Bauzeit im Zentrum stehen bleiben wird.» Wo genau die Migros Oberaach entstehen soll, will Hitz nicht sagen: «Wir stehen kurz vor dem Abschluss des Landkaufs.»

Nicht mehr zeitgemäss

Bis es zu diesem wegweisenden Entscheid gekommen ist, hat die Migros verschiedene Szenarien geprüft. Verworfen wurde die Variante, das bestehende Gebäude umzubauen. Die bestehende Rolltreppe mit Wagentransportband sei ein Auslaufmodell, sagt Hintz. Schon jetzt müsse die Migros Ersatzteile selber herstellen, weil keine mehr erhältlich seien. «Diese Art von Treppensystem ist schweizweit nur noch in Amriswil in Betrieb.» Nicht mehr zeitgemäss sei auch die Aufteilung der Verkaufsfläche in dieser Grössenordnung auf zwei Stockwerke.

Vor diesem Hintergrund hat sich die Migros schliesslich für einen Neubau entschieden. Diskutiert wurde dabei über den Standort. «Der Standort in Amriswil ist gut und sollte ausgebaut werden», zieht Christian Peter vom Planungsbüro ppm in St. Gallen Bilanz. Das Planungsbüro ist von der Migros mit den Projektstudien beauftragt worden.

Verbindung zum Amriville

Heute ist die Nachbarschaft zum Amriville durch eine Rücken-an-Rücken-Situation handicapiert. Der Neubau soll einen Eingangsbereich erhalten, der auf den Platz vor dem Amriville ausgerichtet ist. Zwischen neuer Migros und Amriville entsteht ein grosszügiger, autofrei gestalteter Platz.

Eine gemeinsame Nutzung von Migros und Amriswil wird es auch im Bereich Tiefgarageneinfahrt geben. Die geplante Tiefgarage der Migros mit zwei Stockwerken und insgesamt 240 Plätzen wird über die Zihlstrasse erschlossen, dies soll auch für die Amriville-Tiefgarage gelten. Weggeführt wird der Verkehr über die Rütistrasse und Alleestrasse.

So weit gedacht wie möglich

Viel Lob gibt es von Hermann Hess, Eigentümer des Amrivilles, für die Pläne der Migros. Die Verantwortlichen hätten so weit gedacht, wie man überhaupt denken könne, freut er sich. Für Amriswil entstehe eine grosszügige und tolle Lösung. Die geplanten Investitionen würden Arbeit für viele Leute bringen. Zudem werde der Detailhandel in Amriswil weiter gestärkt.

Migros zieht in den 1. Stock

Gemäss den vorliegenden Plänen soll die Verkaufsfläche der Migros sich auf demselben Niveau bewegen wie heute. Allerdings will die Migros ihre gesamte Verkaufsfläche in den 1. Stock verlagern, ebenso Restaurant und Blumenabteilung. Im Parterre entstehen grosszügige Läden für Partnerfirmen, im zweiten Stock ein Fitnesszentrum.



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
1 Beitrag
nahona (05. Mai 2012, 12:20)
Reiche Migros?

Die Migros will abreissen und Neu bauen in Herisau, Bischofszell und Amriswil?!
Statt endlich die überhöhten Preise zu senken wird gebaut?

Beitrag kommentieren

Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

facebook.com / tagblatt

 ...