Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 4. August 2012, 01:37 Uhr

Frühstück unter freiem Himmel

Zoom

Ein Platz an der Sonne: Der Frühstückstisch ist gedeckt.

HOHENTANNEN. Die Grillstelle beim Hohentanner Weiler Hummelberg ist ein Ort zum Verlieben. Viele Sonntagsspaziergänger flanieren vorbei. Schade nur, dass einige Besucher ihren Abfall nicht eingepackt, sondern neben Tischen und Bänken deponiert haben. Ein Abfallkübel fehlt.

MAYA MUSSILIER

In den Sonntag starten wir gerne mit einem feinen Brunch und verzichten dafür auf ein Mittagessen. Die Entscheidung, welche Köstlichkeiten wir am Hummelberg geniessen wollen, fällt leicht, als wir uns auf den Sonntag geeinigt hatten.

Bäume in Stuhlform

Ein reichhaltiges Frühstück unter freiem Himmel – das klingt nicht nur verlockend, sondern ist es auch. Den Weg zum Grillplatz finden wir ohne Probleme, und wir stellen erfreut fest, dass wir unseren Korb nicht weit zu tragen brauchen. Der Parkplatz befindet sich gleich neben dem Platz, der mit mehreren Tischen und Bänken sowie einer schönen Feuerstelle aufwarten kann. Ganz speziell sind auch die Sitzgelegenheiten aus Baumstrünken, die Stuhlformen aufweisen.

Getrübte Sonntagslaune

Wir suchen uns jenen Tisch aus, der am meisten in der Sonne steht. Denn wir haben das Picknick trotz schlechter Wetterprognosen nicht abgesagt. Die Temperaturen halten sich aber wegen der zugigen Luft in Grenzen. Ganz froh sind wir deshalb um unsere Jacken und ein paar Sonnenstrahlen. Ein Rundgang über den Platz trübt unsere Sonntagslaune etwas. Auf dem ganzen Platz verteilt liegt Abfall von unseren Vorgängern herum.

Ein Plastiksack im Wind

Wir fragen uns, ob das dem fehlenden Abfallkübel oder der Gleichgültigkeit der Platzbesucher zuzuschreiben ist. Auf einem Haufen liegt eine grosse Anzahl leerer Bierdosen, ein leerer Abfallsack wird vom Wind über den Platz geweht. Das wirft die Frage auf, ob wohl doch die gute Absicht, den Abfall zu entsorgen, da war, sich der Sack aber im Dunkeln nicht mehr finden liess.

Viele Spaziergänger

Wir wollen uns den Tag aber nicht verderben lassen und setzen uns an den gedeckten Tisch. Der Kaffee duftet schon aus den mitgebrachten Tassen. Auf dem Parkplatz fahren immer wieder Autos ein. Die Fahrgäste wollen aber nicht zum Grillplatz, obwohl noch genügend Platz vorhanden wäre. Bergaufwärts führt ihr Weg – vielleicht, um einen Anlass zu besuchen? Wir haben aber keine Hinweise gesehen. Dann ist es wohl der Sonntagsspaziergang in einer schönen Gegend, der lockt. Von der Gemeinde Hohentannen, die auf einem Hochplateau liegt, wird auch der Blick auf die Berge gelobt.

Die Luft riecht nach Regen

Wir geniessen unser Frühstück, und beim Plaudern vergeht die Zeit wie im Fluge. Auf der Waldlichtung ist es dunkler geworden. Ein prüfender Blick verheisst nichts Gutes. Dunkle Wolken sind am Himmel aufgezogen. Die Luft riecht nach Regen. Jetzt heisst es schnell handeln. Brot, Käse und Wurst werden rasch im Korb verstaut. Jeder nimmt in die Hände, was er tragen kann, und schnell ist alles im Auto verstaut.

Aussicht auf die Berge

Keine fünf Minuten haben wir gebraucht. Doch die Zeit hat kaum ausgereicht. Bereits fallen die ersten schweren Tropfen auf die Autoscheibe, und ganz ohne nass zu werden schaffen wir es nicht mehr ins Innere des Wagens. Die Wetterfrösche haben also recht behalten. Gut, dass wir uns für ein Frühstück und nicht für ein Mittagessen unter freiem Himmel entschieden hatten. Der Grillplatz Hummelberg bleibt aber auf jeden Fall auf unserer Liste stehen. Irgendwann möchten wir von Hohentannen aus auch noch den Blick auf die Bergwelt geniessen.



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine

Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

facebook.com / tagblatt

 ...