Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 11. August 2012, 09:26 Uhr

Für die Geschäfte gilt: Zurück zur Handarbeit

Swisscom Ausfall Zoom

Swisscom Ausfall (Bild: Erika Pal)

FRAUENFELD. Grosse Firmen wie SIGG oder Glatz AG wurden vom Swisscom-Ausfall verschont. In der Stadt traf es hauptsächlich die kleinen Fachgeschäfte. Diese müssen sich seit Donnerstag organisieren und auf das Verständnis der Kunden hoffen.

ERIKA PàL

«Als wir den Ausfall bemerkten, haben wir sofort reagiert und uns ein Prepaid-Handy im Swisscom-Shop geholt und die Telefonanrufe darauf umgeleitet», sagt Didi Keller von der Genius Media AG an der Zürcherstrasse. Auch sie sind vom Ausfall der Swisscom-Leitung betroffen. Weder Internet noch das Telefon funktioniert. «Wir geben einfach Vollgas und bitten unsere Kunden um Verständnis. Wer etwas dringend gedruckt haben muss, der soll bitte die Datei auf einem Memory-Stick vorbeibringen.» Etwas Sorgen machen Keller die Zukunftspläne der Firma. Diese möchte nämlich alle Programme mit iCloud steuern, welches nur mit Internet funktioniert.

Ein paar Strassen weiter hat Winiger Foto ihr Telefon ebenfalls auf ein Handy umgeleitet. «Unser EC-Kartenleser ist ausgefallen, daher bitten wir unsere Kunden zuerst einen Geldautomaten aufzusuchen», sagt Eliane Munz. Da das Internet brachliegt, arbeiten sie nun mit Ordnern um Preise nachzusehen. Die digitalen Aufträge wurden auf nächste Woche verschoben. «Schliessen kam nicht in Frage, wir haben ja auch noch den Ladenverkauf.»

Mit einem Lächeln erklären die Mitarbeiterinnen der Papeterie Witzig ihren Kunden die missliche Lage. «Viele sind wirklich sehr verständnisvoll und kommen uns entgegen.» Da wir keine Anrufe empfangen noch tätigen können, haben wir auf unsere Hauptzentrale umgeleitet», erklärt die stellvertretende Leiterin der Filiale, Nicole Knaus.

Bei gelieferter Ware informiert die Papeterie ihre Kunden über ihre privaten Handys. «Um den Aufwand etwas zu entschädigen, wurde uns bereits firmenintern ein Znüni spendiert», sagt Knaus und ist sich sicher, dass es alle nicht allzu schwer nehmen.



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
1 Beitrag
unangan (11. August 2012, 23:12)
.....smile...

wenn eine "Atombombe" in einer eingeschätzten Höhe von über 1000 Metern über dem Säntisgipfel zur Explosion gebracht würde... smile...
Dann würde nicht`s.. aber aber gar nicht`s mehr mit unseren so "heiss geliebten" PC`s" laufen.
Wir.. sind uns nicht bewusst, wie verwundbar wir im "Netzzeitalter" sind...!!!..
Mal ein Kabelstrang durchtennt ..... was soll`s...''...
Ein Tag.. oder mehrere Tage ohne die digitalen Kontakte..???..
Eine neue Erfahrung... keine Mail... kein Stress..!!!..

Beitrag kommentieren

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

 ...

Service Bäderbericht

Badewetter

facebook.com / tagblatt

 ...