Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 8. August 2012, 15:54 Uhr

Jetzt spricht Mattle

Zoom

Unter Druck: Josef Mattle, Stadtammann von Bischofszell. (Bild: Archiv/Nana do Carmo)

BISCHOFSZELL. Nach der Suspendierung des Bischofszeller Finanzverwalters Julius Schulthess und der Anzeige gegen Stadtammann Josef Mattle wegen Verdachts auf Veruntreuung tagt am Mittwoch der Stadtrat. Erstmals hat Mattle zu den Vorwürfen Stellung genommen.


Josef Mattle bestätigte, dass von einem Konto der Stadt Bischofszell 50'000 Franken plus Mehrwertsteuer an die Firma IMG, welche die Tour de Suisse ausrichtet, überwiesen worden sind. Der Stadtammann sagt gegenüber unserer Zeitung jedoch, dass die Transaktion von Finanzverwalter Julius Schulthess ausgelöst worden sei. Mattle selbst habe sie gegengezeichnet.

Die Stadt Bischofszell habe einen Vertrag mit IMG abgeschlossen und sei mit der Überweisung ihrer Verpflichtung nachgekommen. Der Betrag sei später vom lokalen «OK Tour de Suisse» ausgeglichen worden. Für die Stadt war es dadurch ein «Nullsummenspiel».

Nachdem Schulthess Anzeige gegen Mattle wegen Veruntreuung eingereicht hatte, wurde der Finanzverwalter vom Dienst suspendiert. Diese Entscheidung habe Mattle selbst getroffen, sagt er gegenüber unserer Zeitung.

Laut Schulthess hat Mattle Geld, das der Stadt gehöre, im Namen des lokalen «OK Tour de Suisse» an eine Firma überwiesen. Es soll sich um 54'000 Franken handeln. Mattle, der dem lokalen OK als Präsident vorstand, habe die Überweisung selbst getätigt. Als Finanzchef hatte der Bischofszeller Stadtammann laut Schulthess Finanzkompetenz.

Mattle ist in Bischofszell seit Jahren umstritten. Er wurde 2000 zum Bischofszeller Stadtammann und schaffte die Wiederwahl mehrfach erst nach Kampfwahlen. Nach parteiinternen Streitereien trat Mattle 2010 aus der CVP aus und ist seither als Parteiloser im Amt. (ist/rr)

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 9. August 2012.

Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine
Morgen in der
Sommer wird wichtiger
Skigebiete Nach dem milden Winter und mässigen Einnahmen sind die Ostschweizer Skigebiete gefordert. Sie müssen ins Sommergeschäft investieren. Zum Beispiel in Biketrails.
Mehr Rothirsche ins Visier nehmen
Rotwild-Plage In der Ostschweiz ist der Rothirsch auf dem Vormarsch - das freut nicht alle.
Auf der Bio-Welle reiten
Bio-Boom Immer mehr Ostschweizer Landwirte setzen auf biologische Produktionsweise.
Der Künstler ist gereift
Endspiel Nach wechselvollen Jahren bestreitet Davide Chiumiento am Ostermontag mit dem FC Zürich den Cupfinal.

Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

facebook.com / tagblatt

 ...