Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 4. Mai 2012, 07:42 Uhr

Zwei Bäume müssen weg

Zoom

Die grosse Buche am Blauhauskreisel ist krank. (Bild: Bilder: pd)

KREUZLINGEN. Zwei markante Bäume in Kreuzlingen stehen nicht mehr lange. Die grosse Buche beim Blauen Haus muss wegen Pilzbefalls gefällt werden, die Säulenpappel an der Remisbergstrasse muss dem neuen Kreisel weichen.

NICOLE D'ORAZIO

Zwei grosse, markante Bäume in Kreuzlingen werden bald gefällt, obwohl sie einen hohen Schutzstatus geniessen. Die Gründe dafür sind allerdings unterschiedlich. «Es geht leider nicht anders, doch wir müssen den Baum fällen», sagt Sandro Nöthiger, Leiter Tiefbau der Stadt Kreuzlingen. Betroffen ist eine grosse Säulenpappel an der Remisbergstrasse, die gegenüber des ehemaligen Restaurants Jägerhaus steht.

Keine Reaktionen erhalten

«An der Kreuzung Remisberg-/Rothausstrasse bauen wir einen Kreisel und da steht der Baum leider im Weg», erklärt Nöthiger. In der Auflage des Baugesuches sei ersichtlich gewesen, dass die Pappel gefällt werde. Reaktionen habe man jedoch keine erhalten. «Vielleicht haben das nur wenige registriert. Es war uns deswegen ein Anliegen, nochmals über die Fällung des Baumes zu informieren.»

Als Ersatz für die grosse Pappel wird nicht nur ein einzelner neuer Baum gepflanzt, sondern gleich mehrere, und zwar beim neuen Parkplatz, erklärt der Leiter Tiefbau. Die Arbeiten beginnen in den nächsten Tagen.

Ein Risiko für den Verkehr

Die markante Buche beim Blauhauskreisel ist seit längerer Zeit von Pilzen befallen. Ihr Gesundheitszustand hat sich über die letzten Jahre stetig verschlechtert, obwohl verschiedene Pflegemassnahmen ergriffen worden sind. «Wir haben den Baum zum Beispiel mehrmals geschnitten, doch er hat neben den Pilzen auch sehr viel Totholz, das heisst dürre Äste», beschreibt Daniel Appert, Leiter der Stadtgärtnerei. Der Baum sei etwa 100 Jahre alt. Da sie mittlerweile eine Gefahr für den Verkehr darstellt, muss die Buche gefällt werden. Auch für diese wird ein Ersatz gepflanzt. Wo, kann Appert nicht sagen, das entscheide der Besitzer der Buche.

Die Arbeiten werden an einem Tag im Mai vorgenommen. Dabei kann es zu Behinderungen des Verkehrs auf der Pauli- und der Romanshornerstrasse kommen. Der Verkehr wird an diesem Tag vom kantonalen Tiefbauamt geregelt.



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Fussball

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

 ...

Service Bäderbericht

Badewetter

facebook.com / tagblatt

 ...