Direkte Links und Access Keys:

Rheintaler, 9. Juli 2012, 01:33 Uhr

Märwiler Triathlon vor dem Aus

Zoom

200 Meter schwimmen im Weiher ist eine der Disziplinen am Märwiler Triathlon. (Bild: Christof Lampart)

MÄRWIL. Gestern Sonntag fiel der Startschuss für den 25. Triathlon. Es dürfte aller Voraussicht nach der letzte gewesen sein. Den Organisatoren des TV Märwil ist der Aufwand zu gross – und das Interesse am Wettkampf sinkt.

CHRISTOF LAMPART

Als um 9.25 Uhr die erste von insgesamt drei Serien mit dem Sprung in den Märwiler Weiher den Wettkampftag eröffnete, hatten viele der rund 50 Helferinnen und Helfer des Turnvereins Märwil schon einige Stunden Fronarbeit in den Knochen. «Wir haben um fünf Uhr angefangen, die Signalisierung einzurichten. Denn wir können ja die Strassen nicht schon am Vorabend sperren», sagt Vereinspräsident Simon Glauser, der an diesem Tag auch als Speaker amtet.

Am Triathlon werden alle gebraucht. Wer von den Mitgliedern des TV Märwil selber lieber 200 Meter schwimmt, 20 Kilometer Fahrrad fährt und 7 Kilometer durchs Gelände läuft, kann das tun – vorausgesetzt, er findet einen Ersatz, der arbeitstechnisch für ihn in die Bresche springt.

Wasser wärmer als die Luft

Gesprungen ist an diesem Morgen auch schon Vanessa Keel – nämlich ins Wasser, um die vorgegebenen 200 Meter möglichst schnell zurückzulegen. Die 15jährige Märwilerin bildet mit ihren Freunden Manuel Jakob (Fahrrad) und Corinne Hablützel (Laufen) das Team «Co Ma Va». «Das Schwimmen war angenehm, zumal das Wasser im Riedt ja wärmer ist als die Luft draussen. Ich weiss zwar nicht meine Zeit, da erst am Schluss die Gesamtzeit genommen wird, aber es ging gut, und ich bin mit meiner Leistung zufrieden», erklärt die Schülerin ohne Umschweife. Die äusseren Bedingungen am frühen Vormittag waren ideal. Temperaturen um die 17 Grad und ein bewölkter Himmel liessen für manchen die Strapazen erträglicher werden.

Weniger Teilnehmer

Doch im Vordergrund stand für die Allermeisten nicht das Gewinnen, sondern das Mitmachen an einem Sportanlass im familiären Rahmen. Nichtsdestotrotz hätten es die Organisatoren nicht nur neben, sondern auch auf der Strecke gerne ein bisschen «lebhafter» gehabt. Schliesslich gab es Jahre, an denen über 300 Triathleten den Weg nach Märwil fanden. Diesmal waren es gerade noch 133 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Worin das stagnierende Interesse begründet liegt, weiss niemand so richtig. Schade wäre es auf jeden Fall, fände dieser Anlass für Plausch-Sportler und Triathlon-Einsteiger nicht mehr statt.

Neuer Organisator gesucht

Auch der TV Märwil hat nach wie vor ein grosses Interesse an einer Weiterexistenz, will aber den für die Organisation benötigten Zeitaufwand nicht mehr auf sich nehmen, weil der Verein sich bezüglich Veranstaltungen umorientiert hat. Vielleicht findet sich ja ein (Turn-)Verein aus der Umgebung, der – unter Anleitung des TV Märwil – diesen Traditionsanlass weiterführt.



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg

 ...

Service Bäderbericht

Badewetter

facebook.com / tagblatt

 ...