Die Rheno-Männer gewinnen deutlich und bleiben ganz vorne | Der Rheintaler

Volleyball 12.02.2024

Die Rheno-Männer gewinnen deutlich und bleiben ganz vorne

Die Rheno-Volleyballer waren am letzten Wochenende beim STV St.Gallen III zu Gast und verteidigten ihren Platz an der Tabellenspitze mit einem deutlichen 3:0-Sieg. Audax Amriswil hat allerdings weiterhin nur einen Zähler weniger als die Rheintaler.

Von rs
aktualisiert am 12.02.2024

St. Gallen III zeigte einmal mehr, guten Nachwuchs zu haben. Besonders im ersten Satz punkteten die jungen St. Galler oft über die Mitte – mit zwei Spielern, die noch nie gegen Rheno gespielt hatten. Nach einer ausgeglichenen Startphase setzte Rheno sich dann etwas ab und gewann den Satz. Im zweiten Satz gelang Rheno fast alles: Das Team beging wenige Fehler und verteidigte jeden Ball mit letzter Konsequenz. Es resultierte ein deutlicher Satzgewinn.

Nach dem 25:20 im ersten und dem 25:11 im zweiten Satz erlaubte sich Coach Bedros Malyano, von der Stammformation abzuweichen und alle zum Einsatz kommen zu lassen. Das ging auf; der Satz wurde zwar knapper, ging aber erneut an Rheno (25:22). Rheno bleibt mit einem Punkt Vorsprung auf Audax Leader.

3. Liga, Gruppe B
St.Gallen III – Rheno 0:3 (20:25, 11:25, 22:25)
Rheno: Bürki, Cotti, Engler, Kehl, Krca, Malyano, Rubin, Rupf, Steingruber, Ullrich.
Rangliste (alle 10 Spiele): 1. Rheno 27, 2. Audax 26, 3. Andwil-Arnegg II 19, 4. Goldach 12, 5. St. Gallen III 8, 6. Appenzell II 8, 7. Wittenbach II 5.