Erfreulich: Neues Wasserreservoir am Ende günstiger als geplant | Der Rheintaler

Lutzenberg 17.01.2023

Erfreulich: Neues Wasserreservoir am Ende günstiger als geplant

Die Wasserversorgung Lutzenberg hat 2019 geplant, das veraltete und nicht mehr dem heutigen Stand der Technik entsprechende Reservoir Sack mit Baujahr 1907 durch ein neues zu ersetzen. In der Schlussabrechnung kam es 126'031 Fr. günstiger als im Kostenvoranschlag vorgesehen.

Von pd
aktualisiert am 18.01.2023

Die Baubewilligung für das Bauprojekt vom 20. Februar 2020 wurde am 11. Mai 2020 erteilt. Die Projektausführung hat am 17. Juli 2020 begonnen. Die neue Anlage konnte nach Vorliegen des Untersuchungsberichts «Netzwasser» der Interkantonalen Labors vom 2. Juli 2021 in Betrieb genommen werden.

Der Kostenvoranschlag vom 17. August 2020 weist Gesamtinvestitionen von 100'5000 Franken aus. Die Schlussabrechnung (inkl. den ausstehenden Abrechnungen) beläuft sich auf 878'968 Franken. Die laufende Kostenüberwachung ermöglichte die Einhaltung der Kostenvorgabe bzw. den Abschluss mit Minderkosten von 126'031 Franken.

Die Schlussabrechnung wurde im November zudem auch von der Assekuranz AR geprüft und es wurde ein Subventionsbeitrag von 162329 Franken gesprochen.