Fahrunfähiger kippt sein Fahrzeug auf die Seite - die Feuerwehr muss ausrücken | Der Rheintaler

Oberriet 26.11.2023

Fahrunfähiger kippt sein Fahrzeug auf die Seite - die Feuerwehr muss ausrücken

Am Samstag ist es auf der Steigstrasse zu einem Selbstunfall gekommen, der einen Feuerwehreinsatz zur Folge hatte. Ein 61-Jähriger steuerte sein Fahrzeug in ein Brückengeländer. Der Mann hätte nicht fahren dürfen.

Von kapo/red
aktualisiert am 26.11.2023

Ein 61-jähriger Autofahrer fuhr auf der Steigstrasse Richtung Kobelwald. In einem Waldstück kam er rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Brückengeländer. In der Folge kippte das Auto auf die linke Seite, wo es auf der Strasse zum Stillstand kam.

Der Mann blieb unverletzt. Die ausgerückten Polizisten stuften diesen als fahrunfähig ein. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete bei ihm die Entnahme einer Blut- und Urinprobe an. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Da beim Auto durch den Unfall Öl und Benzin austrat, wurde die Feuerwehr Oberriet aufgeboten.