Tagesfamilien 29.03.2024

Für die Tagesfamilien Oberes Rheintal war 2023 ein neues Rekordjahr

An der Hauptversammlung des Vereins Tagesfamilien Oberes Rheintal im Restaurant Hölzlisberg machte der Verein auf die grosse Bedeutung seines Angebots zugunsten von Kindern und deren Eltern aufmerksam. Nach wie vor werden Tagesfamilien gesucht.

Von pd
aktualisiert am 29.03.2024

Der Betreuungsumfang hat sich für den Verein in den letzten zehn Jahren stark entwickelt. Wie Präsidentin Marion Heeb sagte, wurden 2013 im oberen Rheintal 60 Kinder während 15048 Stunden in 26 Tagesfamilien betreut. Letztes Jahr waren es 163 Kinder, die während 36034 Stunden in 47 Tagesfamilien Betreuung fanden – ein Rekordjahr. Zusätzlich wurden 32 Kindern 888 Mittagessen in 15 Mittagstischfamilien serviert. Trotz der inzwischen aufgebauten schulergänzenden Tagesstrukturen in den Gemeinden, ist das familiäre Angebot des reinen Mittagstisches beliebt.

Marion Heeb und Eichbergs Gemeindepräsident Dominic Stoop, der die Gemeindepräsidien des oberen Rheintals vertrat, würdigten die grosse Leistung der Tagesfamilien und der Betriebsgruppe sowie der Vorstandsmitglieder und unterstrichen die Bedeutung dieser in der Region breit abgestützten Dienstleistung.

Auf 2023 traten das überarbeitete Tarifreglement sowie die Lohnanpassungen für Betreuungspersonen in Kraft. Im Verlauf des Jahres wurden die Reglemente, die die Grundlage für die Arbeits- und Betreuungsverträge bilden, überarbeitet. Diese Änderungen helfen, die Betreuungsarbeit der Tagesfamilien zu stärken.

Auch im Team der Betriebsgruppe gab es Veränderungen. Zwei langjährige Vermittlerinnen, Ruth Kluser und Karin Vonbank, wurden an der Vorstandssitzung im Januar verabschiedet. Sie haben ihre Tätigkeit mit viel Elan und Herzblut ausgeführt. Zwei motivierte Nachfolgerinnen konnten gefunden werden. Monika Strebel und Jesika Wildhaber sind neu im Team.

Wie wichtig und sinnvoll die Aufgabe einer Tagesfamilie ist, zeigten die Vermittlerinnen in ihren Jahresberichten. Um das Angebot der familiären Betreuungsform aufrecht erhalten zu können, werden fortlaufend Familien in allen Gemeinden des Einzugsgebiets gesucht.

Mehr Infos unter www.tagesfamilien-oberesrheintal.ch