Gemeinde setzt bei ihren Gebäuden komplett auf Naturstrom | Der Rheintaler

Diepoldsau 04.07.2023

Gemeinde setzt bei ihren Gebäuden komplett auf Naturstrom

Seit 1. Juli versorgt Diepoldsau alle Gemeindegebäude neu komplett mit Strom aus Schweizer Photovoltaik oder Wasserkraft. Das Angebot ist auch für Privathaushalte erhältlich.

Von sk
aktualisiert am 04.07.2023

Mit dem Bezug von Naturstrom möchte die Gemeinde ein Zeichen setzen. Einheimischer Naturstrom schont das Klima. Ausserdem fliesst ein Teil der Gebühren in den Fonds für ökologische Verbesserungsmassnahmen. Die Gelder werden im Einzugsgebiet der Kraftwerke für Massnahmen zur Erhaltung der stark bedrohten Artenviel­-falt eingesetzt sowie für den Bau von ökologischer Energieproduktion und Energieeffizienz-Massnahmen. Dieses Engagement kommt direkt der Natur, Umwelt und dem Klima zugute.

Auch Privathaushalte können Beitrag leisten

Auch Privatpersonen können auf Schweizer Naturstrom setzen und so ebenfalls einen wichtigen Beitrag für den Naturschutz leisten. Dabei können Haushalte zwischen den Angeboten Naturstrom «basic» oder Naturstrom «star» auswählen. Naturstrom «basic» besteht aus 93,4 Prozent Wasserkraft und die restlichen 6,6 Prozent aus Photovoltaik. Naturstrom «star» besteht aus 50 Prozent Photovoltaik und 50 Prozent Wasserkraft. Das Naturstromangebot kostet einen Haushalt rund 60 Franken mehr jährlich gegenüber dem Standard-Angebot.

Die Technischen Betriebe der Gemeinde verlosen im Namen der Energiestadtkommission unter allen Anmeldungen für Naturstrom bis 31. Oktober drei Familienkarten für den Eintritt in die Erlebniswelt und Umwelt-Arena Schweiz in Spreitenbach. Sie umfasst mehr als 45 Ausstellungswelten zum Anfassen, Erleben und Experimentieren. Es gibt zudem einen Indoor-Parcours für E- und Fun-Fahrzeuge und vieles mehr

Naturstrom kann man hier bestellen oder direkt bei den Technischen Betrieben, 071 737 73 62.