Jugendmusik will international punkten, Beginnerband Popkorn erhält Verstärkung | Der Rheintaler

Widnau 06.02.2024

Jugendmusik will international punkten, Beginnerband Popkorn erhält Verstärkung

Die Jugendmusik Widnau blickt optimistisch in die Zukunft und ist bereit, neue Herausforderungen anzunehmen und musikalische Erfolge zu feiern.

Von pd
aktualisiert am 06.02.2024

Die Hauptversammlung der Jugendmusik Widnau fand am 2. Februar unter Leitung von Marcel Wider im Probelokal statt. Er öffnete gemeinsam mit Deborah Kläger, Präsidentin von PopKorn, die Versammlung. Höhepunkte für die Beginnerband Popkorn waren unter anderem das Kinderkonzert der Fäaschtbänkler in Marbach und das Musiklager in Disentis. Mit acht neuen Mitgliedern startet das Popkorn voller Vorfreude ins neue Vereinsjahr.

Auch die Jugendmusik Widnau konnte auf erfolgreiche Veranstaltungen zurückblicken. Etwa die Teilnahme am schweizerischen Jugendmusikfest in St. Gallen, bei dem die Jugendmusik eine Goldauszeichnung erhielt und  aufs Podest steigen durfte. Das Herbstlager in Disentis diente zur Vorbereitung auf die Jahreskonzerte im November, die mit grossem Erfolg gefeiert wurden.

Zwölf Jugendmusikantinnen und -musikanten wurden an der Hauptversammlung für ihren guten Probenbesuch ausgezeichnet. Als Elternvertretende wiedergewählt wurden Reto Sieber und Jeannette Tanner.  Der Vorstand bleibt grösstenteils unverändert. Auf die nächste HV im November kündigte Deborah Kläger  ihre Demission an.

Die Jugendmusik Widnau plant, sich international bewerten zu lassen und nimmt im Juli am internationalen Jugendmusikfestival in Zürich teil. Die Mitglieder freuen sich auf neue musikalische Highlights und darauf, ihr Können weiter zu verbessern. Die enge Verbundenheit innerhalb des Vereins sowie die Freude an der Musik stehen im Mittelpunkt des Engagements aller Beteiligten. Es wird angestrebt, auch zukünftig durch gemeinsame Proben, Auftritte und Veranstaltungen das musikalische Niveau zu steigern und die Gemeinschaft weiter zu stärken.