Musikalische Highlights fast non-stop: Musikverein feiert ein Wochenende lang | Der Rheintaler

Oberriet 04.09.2023

Musikalische Highlights fast non-stop: Musikverein feiert ein Wochenende lang

Im Festzelt auf dem Burgwies-Areal in Oberriet folgte am Wochenende ein musikalisches Highlight auf andere.

Von pd/red
aktualisiert am 04.09.2023

Der Musikverein Harmonie Oberriet (MVHO) durfte bei bestem Wetter seinen 175. Geburtstag feiern. Am Freitag wurde das Festwochenende mit einem gemütlichen Feierabendbier eingeläutet. Das Rex Quintett spielte publikumsnah draussen an verschiedenen Orten. Nachdem Gemeindepräsident Rolf Huber das Fest mit seiner Rede eröffnet hatte, konnten Besucherinnen und Besucher auch das Probelokal des Musikvereins besichtigen. Am Samstagmittag startete das Programm mit dem Auftritt der Formation Young Revolution auf der Feldhofstrasse.

Die benachbarten Vereine, die Musikgesellschaften Montlingen-Eichenwies, Kriessern und Rüthi gaben am Nachmittag im Festzelt ihre Stücke zum Besten. Mit rockigen Gitarrenrhythmen unterhielt Open Minds, gefolgt von TradeMark mit dem Oberrieter Sänger Roland Hagen.

Mit viel brassigem Sound rockten die Blechmäns danach die Bühne. Der Höhepunkt folgte gegen 23 Uhr: Die Desperate Brasswives überzeugten mit bekannten Cover-Songs, perfekt gespielten Soli und Gesangseinlagen, die bei vielen Gästen im gut besuchten Festzelt Hühnerhaut-Feeling auslösten.

Mit rund 80 Musikantinnen und Musikanten begeisterte der Musikverein Kressbronn am Sonntag beim Frühschoppen. Und die Begeisterung zur Blasmusik war bei allen Zuhörerinnen und Zuhörer zu spüren. Den Abschluss am Sonntag machten die drei Mitglieder der Band Hüttenfezzer, die das Fest ausmusikalisch klingen liessen. Das OK des «Jubi-Fäaschts» und der gesamte Verein blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück, an dem der MVHO mit Blasmusik ein ganzes Dorf begeistert.