Widnau 20.11.2022

René Vetsch heisst der König der 35. Rheintaler Jassmeisterschaft

Ein neuer König ist erkoren: Sieger der 35. Rheintaler Jassmeisterschaft ist René Vetsch aus Thal mit 4306 Punkten.

Von Sepp Schmitter
aktualisiert am 21.11.2022
Widnau 20.11.2022

René Vetsch heisst der König der 35. Rheintaler Jassmeisterschaft

Ein neuer König ist erkoren: Sieger der 35. Rheintaler Jassmeisterschaft ist René Vetsch aus Thal mit 4306 Punkten.

Von Sepp Schmitter
aktualisiert am 21.11.2022

Der Zweitplatzierte Urs Frei kommt auch aus Thal. Den dritten Rang belegt Erwin Meier aus Goldach.

Als Erinnerung an den Meistertitel hatte Sandra Betzler aus Berneck wieder ein spezielles und einmaliges Bild gestaltet. Aber auch die Hauptpreise, wie Reisegutscheine, ein Flachbildfernseher, ein Helikopter- oder Ballonflug, fanden neue Besitzer: Als beste Jasserin klassierte sich Sonja Gadient aus Chur auf dem elften Platz, die ersten zehn Ränge belegten ausschliesslich Männer.

Wieder unter ganz normalen Bedingungen und ohne Einschränkungen konnten die Jasskarten gemischt werden. Unter der kundigen Leitung von OK-Chef René Müller und den vielen helfenden Händen wurde in 22 verschiedenen Lokalen von Haag bis Goldach um den Finaleinzug gejasst. Mehr als 500 Personen hatten die Vorrunde bestritten, gut hundert mehr als bei der letzten Austragung. Damit liegt der Wert etwas höher als noch vor der Pandemie.

190 Teilnehmende am Final

Am Sonntag nahmen mehr als 190 Jasserinnen und Jasser am Final im «Widebaumsaal» teil. Sie spielten in vier Runden mit zugelosten Partnern oder Partnerinnen um den Titel. Voll konzentriert kämpften alle um jeden Punkt. Manchmal ging sogar fast vergessen, dass es auch ein bisschen Glück, gute Karten und das richtige Zusammenspiel dazu braucht.

Und schliesslich ist es ein Spiel und ein geselliger Zeitvertreib für Jung und Alt. Die vielen Preise auf dem Gabentempel fanden dankbare Abnehmende. Niemand ging mit leeren Händen nach Hause. Als Trostpreis gab es Gerstensaft für alle.

Wie immer gab es also nur Gewinnende bei dieser Meisterschaft.

Es waren die Jasserinnen und Jasser, die gemütliche Stunden in Gesellschaft verbrachten, das OK, das für die enorme Arbeit belohnt wurde, und nicht zuletzt der Nachwuchs des SC Rheintal, der vom Erlös profitieren darf.

Mit der Preisverteilung nahm ein wiederum gelungener Anlass seinen krönenden Abschluss.

Rangliste der 35. Rheintaler Jassmeisterschaft

1. René Vetsch, Thal, 4306 Punkte; 2. Urs Frei, Thal, 4230; 3. Erwin Meier, Goldach, 4215; 4. Toni Walter, Landquart, 4173; 5. Josef Pixner, Haag, 4157; 6. Josef Looser, Andwil, 4150; 7. Daniel Kenel, Hefenhofen, 4149; 8. Paul Burger, Goldach, 4136; 9. Fredi Krüsi, St. Margrethen, 4134; 10. Filip Rozic, Landquart, 4126. (ss)


Abo Aktion schliessen