So soll der Montlinger Doppelkindi aussehen - St.Galler gewinnt Wettbewerb | Der Rheintaler

18.02.2022

So soll der Montlinger Doppelkindi aussehen - St.Galler gewinnt Wettbewerb

"Döt dena am Bergli" heisst das Siegerprojekt für einen Doppelkindergarten mit Musikzentrum. Der Name passt zum Standort am Fuss des Montlinger Berglis.

Von gb
aktualisiert am 02.11.2022
Es ist ein Bauvorhaben, das die Primarschulgemeinde Eichenwies, Kriessern, Montlingen, Oberriet (Ekmo) und die Musikgesellschaft Montlingen-Eichenwies gemeinsam in Angriff genommen haben. Den Projektwettbewerb hat die Schule durchgeführt. Fünf Architekturbüros wurden zur Teilnahme eingeladen. Unter den anonym eingereichten Arbeiten ging das Projekt des St.Galler Architekturbüros von Tom Munz als Sieger hervor. Eine Besonderheit besteht darin, dass in die Holzfassade - mittels Lochung - Musiknoten eingefügt sind, die dem bekannten Lied "Döt dena am Bergli" entsprechen.Im Rahmen der Weiterbearbeitung sind noch ein paar Punkte zu prüfen. Die Absicht ist es, die Schulbürgerschaft nächstes Jahr über den Baukredit abstimmen zu lassen.Es ist geplant, den Doppelkindergarten samt Musikzentrum am Standort des heutigen Musikheims am Fuss des Berglis zu errichten. Die beiden bestehenden Montlinger Kindergärten an der Kindergartenstrasse würden aufgehoben.Ausstellung aller Wettbewerbsprojekte im Foyer der Berglihalle: Samstag, 19. Februar, von 10 bis 13 Uhr (mit Auskunftsperson), Montag bis Donnerstag, 21. bis 24. Februar, jeweils von 14 bis 18 Uhr (ohne Auskunftsperson).