09.06.2018

Spital: Eine Zahl kehrt zurück

Stichwort

Von Gert Bruderer
aktualisiert am 03.11.2022
Im Moment ist das Altstätter Spital wieder in aller Munde. Denn Ende Mai schlug der Verwaltungsrat der Spitalverbunde Alarm. In Aussicht stellte er ein strukturelles Defizit von 70 Millionen Franken. Aus unternehmerischer Sicht be­stehe dringender Handlungs­bedarf. Das Spitalschliessungsgespenst ist zurück.Es war vor fast genau fünf Jahren, als der damalige Altstätter SVP-Kantonsrat Herbert Huser sich als Mitglied einer kleinen Minderheit für ein neues Spital auf der grünen Rheintaler Wiese einsetzte und Folgendes sagte: «Moderne Spitäler ermöglichen eine Effizienzsteigerung von fünf bis fünfzehn Prozent, was eine jährliche Einsparung in der Grössenordnung von 70 Mio. Franken bedeuten kann.»Vor Herbert Huser fand schon ein anderer Mann kein Gehör. Den ehemaligen CVP-Regierungsrat Anton Grüninger kostete die Spitalschliessungsdiskussion das Amt, obschon auch er plausibel argumentierte.Zu unserem Leidwesen ist unser Gesundheitswesen ohne namhafte Fortschritte auf dem Forschungsgebiet der Politik wohl weiterhin kein heilbarer Patient.Gert Bruderergert.bruderer@rheintalmedien.ch