St. Galler Regierungsrat Fredy Fässler legt Amt per sofort nieder | Der Rheintaler

Kantonsregierung 29.11.2023

St. Galler Regierungsrat Fredy Fässler legt Amt per sofort nieder

Fredy Fässler hat sich aus gesundheitlichen Gründen schweren Herzens entschieden, seine Amtsgeschäfte als Mitglied der Regierung und als Vorsteher des Sicherheits- und Justizdepartementes per sofort niederzulegen.

Von pd
aktualisiert am 29.11.2023

Fredy Fässler ist ab sofort und bis zum Ende der Amtsdauer krankgeschrieben. Gemäss einer Mitteilung der Staatskanzlei unterstützt die Regierung diesen Entscheid, dankt Fredy Fässler für das langjährige Engagement zu Gunsten des Kantons und wünscht ihm vor allem Gesundheit.

Vor einem Jahr erlitt er einen schweren Sturz 

Regierungsrat Fredy Fässler ist seit 1. Juni 2012 Mitglied der Regierung und führt seither das Sicherheits- und Justizdepartement. Im Oktober 2022 erlitt er bei einem schweren Sturz zuhause ein Schädel-Hirn-Trauma, von dem er sich bis im Frühjahr 2023 dank intensiver Therapien und Rehabilitation gut erholte. Ab Mitte März 2023 übernahm er wieder die Leitung des Sicherheits- und Justizdepartementes und ab 1. Mai 2023 das Regierungspräsidium für den verbleibenden Monat.

Ende Mai 2023 ereignete sich ein epileptischer Anfall, der Fredy Fässler in seinem Genesungsprozess wieder zurückwarf. Die weitere gesundheitliche Entwicklung von Fredy Fässler verlief leider nicht wie erhofft. Ein leichter Sturz auf dem Weg ins Büro gestern Morgen, 28. November, blieb zwar komplikationslos, doch habe sich Fredy Fässler nun entschieden, seinem Genesungsprozess und damit auch der Sorge um sich und seine Familie grösseres Gewicht beizumessen, schreibt die Staatskanzlei.

Stabilität ist gewährleistet

Fredy Fässler legt daher seine Amtsgeschäfte in Regierung und Departement mit sofortiger Wirkung nieder. Er wird bis zum Ende der Amtsdauer 2020/2024, das heisst bis 31. Mai 2024, im Krankenstand sein und damit formell Mitglied der Regierung bleiben.

Die ordentliche Stellvertretung in der Leitung des Sicherheits- und Justizdepartementes und in der Regierung übernimmt Regierungsrat Marc Mächler; für einzelne Geschäfte wird die Regierung allenfalls ausserordentliche Stellvertretungsregelungen treffen. Damit ist die Stabilität gewährleistet.

Die Regierung unterstützt den Entscheid von Regierungsrat Fredy Fässler. Seine Gesundheit steht an oberster Stelle. Fredy Fässler ist ein Vollblutpolitiker und hat sich seit fast 12 Jahren mit viel Herz und Kraft für den Kanton St.Gallen eingesetzt. Zuvor war er 20 Jahre Mitglied des Kantonsrates und auch Fraktionspräsident der SP. Fredy Fässler war zweimal Regierungspräsident, 2017/18 und 2022/2023.

Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes werden keine weiteren Auskünfte zum Gesundheitszustand von Regierungsrat Fredy Fässler erteilt.