Widnau I mit zwei Siegen - auch das II feiert ersten Sieg | Der Rheintaler

Faustball 14.12.2022

Widnau I mit zwei Siegen - auch das II feiert ersten Sieg

Faustball In der Frauen-1.-Liga feierte Faustball Widnau letztes Wochenende drei Siege: Zwei für die erste und einen für die zweite Mannschaft. Ein Sieg des Teams I war im vereinsinternen Derby gegen Widnau II.

Von mos
aktualisiert am 14.12.2022

Dieses fand gleich zu Beginn statt und es war interessant, wie angespannt die Teams waren, obwohl sie sich sehr gut kennen. Widnau I begann mit zwei Punkten Vorsprung, doch das II holte rasch auf. Lange war es in Satz eins ein Kopf-an-Kopf-Rennen, da Widnau I die Ruhe vermissen und so Widnau II immer wieder herankommen liess. Nach dem Time-out gewann das «Eins» den Satz aber doch mit 11:8. Im zweiten Satz war der Unterschied dann grösser; Team I holte ihn sich mit 11:6 und damit das Spiel mit 2:0.

Danach traf Widnau I auf Kreuzlingen III. Die Widnauer­innen starteten souverän, lagen zwischenzeitlich 6:0 voraus. Danach schlichen sich aber Fehler ein, Kreuzlingen konnte punkten. Widnau fand aber rasch zurück und schaffte die Wende. Die Rheintalerinnen sicherten sich den ersten Satz mit 11:5. Im zweiten Satz hatte Widnau zu kämpfen. Kreuzlingen hielt lange sehr gut mit und war sogar kurz um eine Ball-Länge vorne. Nach dem Time-out raffte sich Widnau noch einmal hoch und belohnte sich mit dem Satz- und dem Spielsieg (11:9, 2:0).

Widnau II traf zum Schluss auch noch auf die Thurgauerinnen und spielte überzeugend. Kreuzlingen konnte die Angriffsbälle nicht kontrollieren, wodurch Widnau Satz eins 11:5 gewann. Im zweiten Satz bekundete Widnau mehr Mühe. Beide Teams punkteten mit starken Bällen, gaben aber auch unnötig Punkte ab. Die Entscheidung fiel dann dramatisch; Kreuzlingen wehrte mehrere Widnauer Satzbälle ab, erst den dritten verwandelten die Rheintaler. Sie gewannen somit den Satz 13:11 und das letzte Vorrundenspiel verdient mit 2:0.

Nach dieser Runde ist Widnau II zwischen Leader Jona und Schlieren II – alle punktgleich – auf Rang zwei. Widnau II belegt weiterhin den vorletzten Platz. Die nächste und letzte Runde findet am 29. Januar in Kreuzlingen statt.

Widnau I: Moira Spirig, Lili Strauch, Vivienne Biedermann, Luana Liechti, Cellina Walt, Lenia Kunz, Trainerin Sabrina Linder.
Widnau II: Fjona Halimi, Ciara Linder, Elea Oehy, Svenja Frei, Svenja Sonderegger, Irina Kehl, Trainerin Fabienne Linder.