SFS: Nachfolge bei Corporate Services früher als geplant geregelt | Der Rheintaler

Heerbrugg 28.11.2023

Claude Stadler geht ein Jahr früher als geplant: SFS regelt Nachfolge bei Corporate Services

Claude Stadler, Head of Corporate Services, zieht sich per Ende 2023 aus dem Group Executive Board zurück und übernimmt die Verantwortung für die Beteiligungsholding seiner Familie.

Von pd/rü
aktualisiert am 28.11.2023

Mit der Übergabe der Verantwortungsbereiche an Arthur Blank und Volker Dostmann sei die Kontinuität sichergestellt, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Claude Stadler vollzieht seinen angekündigten Rückzug aus dem Group Executive Board der SFS Group auf eigenen Wunsch bereits per Ende 2023. Dieser Schritt erfolgt ein Jahr früher als ursprünglich angekündigt und ermöglicht ihm, zukünftig die Verantwortung für die Beteiligungsholding seiner Familie zu übernehmen.

Claude Stadler übernimmt die Beteiligungsholding seiner Familie.
Claude Stadler übernimmt die Beteiligungsholding seiner Familie.
Bild: pd

Er wird SFS weiterhin in ausgewählten externen Gremien vertreten und in verschiedenen Projekten unterstützen. Arthur Blank übernimmt zusätzlich zur Leitung des Bereichs Human Resources auch die Verantwortung für Corporate & Marketing Communications.

Der Bereich Corporate Development & Investor Relations liegt zukünftig in der Führungsverantwortung von Volker Dostmann. Mit diesen Änderungen wird die Kontinuität gewährleistet.

Die Entwicklung mitgeprägt

Verwaltungsrat und Konzernleitung bedanken sich in der Mitteilung bei Claude Stadler für seine Loyalität und das langjährige, erfolgreiche Engagement im Bereich der Corporate Services und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.

In den vergangenen zehn Jahren habe Claude Stadler, der Sohn von Karl Stadler, die positive Entwicklung der SFS Group mitgeprägt. Gleichzeitig bedanken sich der Verwaltungsrat und die Konzernleitung in der Pressemitteilung bei Arthur Blank und Volker Dostmann für ihre Bereitschaft, die zusätzlichen Verantwortungsbereiche zu übernehmen.