Ein letzter Tag im Maislabyrinth – Saison endet am Sonntag | Der Rheintaler

Balgach 17.09.2023

Ein letzter Tag im Maislabyrinth – Saison endet am Sonntag

Seit der Eröffnung am 7. Juli hätten sich Tausende von Gästen aus nah und fern im Maislabyrinth aufgehalten, schreibt das Rhyla-Team. Heute Sonntagabend endet die Saison.

Von gb/pd
aktualisiert am 17.09.2023

«Einen ungewöhnlichen Sinn für Abenteuerlust» habe das Wetter bewiesen, schreibt das Rhyla-Team in einer Medienmitteilung. Es habe zusammen mit den Partnern und allen Beteiligten sein Bestes gegeben. Die Organisatoren erinnern sich an eine besonders amüsante Situation, als die «mutigen Gäste in der Mitte des Labyrinths von einem plötzlichen Regenguss überrascht wurden». Das zeige nur, dass das Rheintaler Maislabyrinth stets für Überraschungen gut sei.

Neu gab es einen Wein-Spaziergang

Die kleine Mini-Lok mit märchenhaften Anhängern ist «als Attraktion zum unverzichtbaren Star im Fun-Park geworden», schreibt das Rhyla-Team. Die kleinen Passagiere im Alter ab zwei Jahren hätten abenteuerliche Reisen genossen. Neben Rutschen und Drachenschaukel gibt es jede Menge zu entdecken, beispielsweise im Bällebad. Auch Kletterturm, Bungy-Trampolin und das Kinder-Kettenkarussell erwiesen sich als sehr beliebt.

Ein Höhepunkt war sicher die Sternschnuppennacht

Auch Anlässe wie der alljährliche Sonntagsbrunch gehörten dazu. Neu gab es den Wein-Spaziergang durchs Labyrinth, wogegen sich der geplante Bauernmarkt wegen des Wetters nicht durchführen liess. Dafür durften die Gäste am Thai-Abend diverse Köstlichkeiten vom Buffet kosten. Besondere Erwähnung findet in der Medienmitteilung die Sternschnuppennacht vom 12. August.