Richtig gepflegt, blüht die Orchidee mehrmals im Jahr | Der Rheintaler

Garten 01.07.2023

Richtig gepflegt, blüht die Orchidee mehrmals im Jahr

Ringsumher höre ich im Sommer immer wieder dieselbe Klage: Warum blüht meine Orchidee nicht mehr?

Von Bert Stankowski, Weisslingen
aktualisiert am 01.07.2023

Orchideen sind sehr schöne und deshalb beliebte Pflanzen, die aber auch die richtige Pfle­ge benötigen, um gesund und blühfreudig zu sein. Hier habe ich Ihnen einige Tipps zur Pflege der Orchideen zusammengestellt. Nach denen pflege ich meine Phalaenopsis seit langem – und sie blüht mehrmals im Jahr.

Nun, erst einmal das Wichtigste: Orchideen brauchen viel Licht, aber vermeiden Sie dennoch die direkte Sonneneinstrahlung. Platzieren Sie die Pflanze in der Nähe eines Fensters mit viel indirektem Licht. Die Pflanzen sollten nicht zu oft bewässert werden, da ihre Wurzeln schnell faulen können. Giessen Sie die Pflanze nur dann, wenn der Topf leicht trocken ist. Vermeiden Sie es, die Blätter der Orchidee zu benetzen, da dies schädlich sein kann. Auch sollte kein Wasser im Topf stehen bleiben.

Bekanntlich kommen unsere Zimmerorchideen aus tro­pischen Ländern. Orchideen benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit, um gut zu gedeihen. Sie können die Luftfeuchtigkeit erhöhen, indem Sie die Pflanze auf einem Kies- oder Kieselsteinbett platzieren und das Wasser regelmässig wechseln. Alternativ können Sie auch einen Luftbefeuchter in der Nähe der Pflanze verwenden.

Orchideen benötigen spezielle Orchideendünger, um gesund zu bleiben. Setzen Sie einen Dünger mit niedrigem Stickstoffgehalt und hohem Phosphor- und Kaliumgehalt ein, um die Blütenbildung zu fördern. Ausserdem sollten die Pflanzen alle ein bis zwei Jahre umgetopft werden, um sicherzustellen, dass die Wurzeln genug Platz haben. Verwenden Sie einen speziellen Orchideenmix und achten Sie darauf, die Wurzeln nicht zu beschädigen. Orchideen lassen sich leicht vermehren, wenn sie wie die Phalaenopsis sogenannte Kindel, also Ableger bilden. Sie entstehen oft an verblühten Stängeln. Haben diese einige Wurzeln gebildet, werden sie von der Mutterpflanze getrennt, in Orchideensubstrat eingetopft und alleine weitergepflegt. Viel Spass.

Falls Sie diese Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Orchideen gesund und blühfreudig bleiben. So wie die meinen!

Hier geht's zur Website von Bert Stankowski