Rot? Blau? Gelb? Nein, die Farbe des Jahres ist Viva Magenta | Der Rheintaler

Garten 03.06.2023

Rot? Blau? Gelb? Nein, die Farbe des Jahres ist Viva Magenta

Wir Menschen sind farbenprächtige Wesen: Wir sehen schnell rot, machen gern blau und werden sofort gelb vor Neid.

Von Bert Stankowski, Weisslingen
aktualisiert am 03.06.2023

In diesem Jahr gibt nur eine Farbe den Ton an. Die Pantone-Farbe Viva Magenta ist dieses Jahr der Renner in Mode und Design. Sie soll, wie die Agentur schreibt, die Modebranche dominieren und Optimismus auslösen.

Pantone hat wieder einmal entschieden: Viva Magenta oder auch Pantone-181750 ist die Farbe des Jahres. Dabei handelt es sich um einen «nuancierten purpurroten Ton, der eine Balance zwischen warm und kühl darstellt», wie es etwa auf der Instagram-Seite des Designunternehmens heisst:

Viva Magenta ist ein ‹unkonventioneller Farbton› und steht für Mut, Furchtlosigkeit, Optimismus und Freude.

Wir haben es wohl nötig, wenn wir uns ansehen, was auf der Welt schiefgeht. Zudem soll die Nuance «zum Experimentieren und Selbstausdruck oh­-
ne Zurückhaltung» animieren, schreibt Pantone zum Thema.

Auch in die Blumenwelt hat es also dieser Ton aus der Familie der Purpurschattierungen geschafft. Angesiedelt irgendwo zwischen Rot und Blau finden wir jede Menge Blüten, wie zum Beispiel unter den Verbenen, Fleissigen Lieschen, Petunien, Kapkörbchen und viele an­dere. Die Sehnsucht nach un­beschwerten Kindheitstagen wächst, wird propagiert. Bei Ihrem Gärtner finden Sie nun eine riesige Auswahl, mit der Sie, wie Pantone so schön suggeriert: «Kindheitstage aufrufen». So oder so: Magenta ist aktuell gefragter denn je.

Ich habe mir einige Balkonkistchen mit dieser Farbenharmonie bepflanzt, Zurzeit findet man schöne, grössere Topfpflanzen im Handel. Da hat man schnell eine Combo zusammengestellt. Mit drei bis fünf  Pflanzen ist mein Kistchen gut gefüllt. Grössere Töpfe sind dekorativ mit einem Kartoffelblumen-Bäumchen (weiss blühende Solanum rantonnetti), das in der blauen Form als Enzianstrauch gilt, zu kombinieren. Ich verspreche, es sieht toll aus.

Hier geht's zur Website des Autors